Aktuelle Informationen Coronavirus

Teilnahme- und Datenschutzbestimmungen
„Chiemgau Wirtschaft - Instagram Gewinnspiel“

§1 Veranstalter und verantwortliche Stelle

Wirtschaftsförderungs GmbH Landkreis Traunstein
Papst-Benedikt-XVI.-Platz
Hausanschrift: Stadtplatz 32
83278 Traunstein
Deutschland
Tel.: +49 (861) 58-7100
Fax: +49 (861) 58-97100
wifoe@traunstein.bayern 

-  Nachfolgend kurz „Veranstalter“ oder „Wirtschaftsförderungs GmbH“  

§2 Teilnehmer
An dem Gewinnspiel sind nur Teilnehmer ab 18 Jahren zugelassen, die einen Wohnsitz innerhalb der Bundesrepublik Deutschland haben. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter der Wirtschaftsförderungs GmbH Landkreis Traunstein und sowie deren Angehörige. Eine Teilnahme über Gewinnspielvereine oder automatisierte Dienste ist nicht gestattet.

 §3 Teilnahme
Das Gewinnspiel startet am 22.06.2021 und endet am 28.06.2021 um 14:59 Uhr.
Zur Teilnahme am Gewinnspiel muss der/die Teilnehmer/in auf Instagram
1.       Unserem Kanal @chiemgau_wirtschaft folgen
2.       Unseren Gewinnspielbeitrag liken
3.       Kommentiere den Post und markiere jemanden, der dieses Gewinnspiel auf keinen Fall verpassen sollte.⁠

Im Falle eines Gewinns wird der Instagram-Profilname (ggf. Vor- und Nachname) eines Gewinners in Form eines Instagram-Kommentars veröffentlicht.
Für die Richtigkeit der angegebenen Kontaktdaten ist der Teilnehmer verantwortlich. Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, weitere Nachforschungen anzustellen. Der Veranstalter behält sich weiterhin das Recht vor, die Teilnahmeberechtigung und Identität der Gewinner zu überprüfen.
Der Veranstalter behält sich außerdem das Recht vor, das Gewinnspiel aus wichtigem Grund zu unterbrechen oder vorzeitig zu beenden sowie das Gewinnspiel hinsichtlich Gestaltung oder Teilnahmebedingungen zu ändern oder zu ergänzen, soweit dies im Interesse einer einfachen und sicheren Abwicklung erforderlich ist, insbesondere wenn der planmäßige Ablauf gestört oder behindert wird, wie etwa bei technischen Problemen jeder Art oder Hacker-Angriffen auf die Teilnahme-Website.

 §4 Gewinn, Gewinnbenachrichtigung und Gewinnübermittlung
Gewinn: 1x Schnuppertag in der Gleitschirmschule Freiraum in Ruhpolding 
1x Schnuppertag in der Süddeutschen Gleitschirmschule in Unterwössen

Die Gewinnbenachrichtigung erfolgt schriftlich per Direktnachricht über Instagram an den Gewinner mit der Anweisung, sich schriftlich auf die Nachricht mit der Nennung der Lieferadresse zu melden.  
Zur Annahme des Gewinns muss der Gewinner die Annahme des Gewinns gegenüber dem Veranstalter mittels Instagram-Nachricht erklären. Sollte sich der Gewinner innerhalb von 48 Stunden nach seiner Benachrichtigung nicht melden, so verfällt der Anspruch auf den Gewinn und es wird ein Ersatzgewinner ausgelost.
Die Gewinner werden per Losverfahren ermittelt. Pro Teilnehmer ist immer nur ein Gewinn möglich. Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Eine Übertragung des Gewinns auf Dritte ist nur mit Zustimmung des Veranstalters möglich.

 §5 Haftung
Der Teilnehmer verpflichtet sich, die Wirtschaftsförderungs GmbH von sämtlichen Ansprüchen Dritter, die auf einer Verletzung von Dritten beruhen, freizustellen, sofern der Teilnehmer diese zu vertreten hat.

 §6 Teilnehmerausschluss
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Teilnehmer, die falsche Angaben gemacht haben, gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen haben, Manipulationen vornehmen oder vornehmen lassen, vom Gewinnspiel auszuschließen.

§7 Social Media Promotion
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook, Instagram, Twitter, YouTube, Pinterest, Snapchat, TikTok, LinkedIn, XING, Spotify oder WhatsApp for Business und wird in keiner Weise von ebendiesen gesponsert, unterstützt oder organisiert.

§9 Rechtsmittel
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

§10 Datenschutz

Die verantwortliche Stelle im Sinne der DSGVO ist identisch mit dem Veranstalter des Gewinnspiels.

Die im Rahmen des Gewinnspiels erhobenen personenbezogenen Daten (Teilnehmerdaten) werden für die im Zusammenhang mit diesem Gewinnspiel erforderlichen Zwecke verarbeitet:
- Durchführung des Gewinnspiels,
- Benachrichtigung des Gewinners / der Gewinner,
- Gewinnaushändigung sowie
-  Öffentliche Bekanntmachung des Gewinners / der Gewinner.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten für die zuvor genannten Zwecke bzw. zur Erfüllung des Schuldverhältnisses ist der zwischen Veranstalter und Teilnehmer geschlossene Vertrag gemäß Art. 6 Absatz 1 b DSGVO.

Ohne die Verarbeitung der Teilnehmerdaten ist die Sicherstellung der zuvor genannten Zwecke und damit die Teilnahme am Gewinnspiel nicht möglich. Die Teilnehmerdaten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, der Veranstalter zieht für die zuvor genannten Zwecke Dienstleister hinzu.

Nach Beendigung des Gewinnspiels werden die Teilnehmerdaten gelöscht, sofern nicht eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist (z.B. steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen bei Gewinnern) eine längere Speicherung verlangt. In diesem Fall werden die Teilnehmerdaten erst nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Soweit die in den jeweiligen Vorschriften beschriebenen Voraussetzungen vorliegen, hat jeder Teilnehmer insbesondere die folgenden Rechte gemäß Art. 7 und Art. 13 ff. DSGVO: 

  • Das Recht auf unentgeltliche Auskunft über die gespeicherten personenbezogenen Daten der eigenen Person sowie auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. 
  • Das Recht auf Datenübertragbarkeit. Sofern die verantwortliche Stelle die personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeitet, kann sich der Betroffene die eigenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen lassen. Sofern der Betroffene die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangt, erfolgt dies nur, soweit dies technisch machbar ist.  
  • Das Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung. Sofern die verantwortliche Stelle die personenbezogenen Daten des Betroffenen auf Grundlage einer Einwilligung verarbeitet, kann diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in Textform widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. 
  • Das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung. Die verantwortliche Stelle verarbeitet die personenbezogenen Daten des Betroffenen dann nicht mehr, es sei denn, sie kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten des Betroffenen überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 
  • Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzbehörde. Sofern ein Betroffener der Meinung ist, dass die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch die verantwortliche Stelle den gültigen Gesetzen widerspricht, so kann er bei jeder Datenschutzbehörde eine Beschwerde einreichen.