Aktuelle Informationen Coronavirus
textilreiniger_60762593

Textilreiniger/in

Was machen Textilreiniger?

Der Lieblingspulli und das teure Sommerkleid sollen oft und lange getragen werden. Besonders empfindliche Textilien können aber häufig nicht einfach zu Hause in die Waschmaschine gesteckt werden. Hier sind Spezialisten gefragt. Sie wissen, wie man auch hartnäckigen Flecken zu Leibe rückt. Und für große Wäschemengen, wie z. B. Bettwäsche und Tischtücher aus Hotels und Krankenhäusern haben sie alle notwendigen Maschinen: von der Waschmaschine bis zur Dämpf- und Bügelmaschine. Mit der Spezialtechnik kennen sich Textilreiniger genauso gut aus wie mit Fasern, Stoffen und Stofffarben. Sie wissen, welches Reinigungsverfahren jeweils geeignet ist. Beim Einsatz der verschiedenen chemischen Reinigungsmittel achten sie darauf, dass die Umwelt so wenig wie möglich belastet wird. Das kommt auch bei den Kunden gut an, die nicht nur Wert auf saubere Wäsche legen, sondern auch auf eine möglichst umweltschonende Reinigung.

Textilreiniger ...

  • nehmen Textilien vom Kunden an
  • sortieren das Reinigungsgut vor und sortieren die Textilien z. B. nach Farbe und Faserart
  • detachieren (Tache: Fleck) Textilien vor und stellen zum Beispiel fest, um was für Flecken es sich handelt
  • waschen Textilien, be- und entladen die Waschmaschinen, messen Reinigungsmittel ab
  • detachieren die gereinigten Textilien nach und behandeln zum Beispiel verbliebene Flecken
  • wenden geeignete Trocknungsverfahren an
  • finishen die Textilien und bügeln oder dämpfen sie in Form
  • wenden Spezialverfahren zur Reinigung von Leder oder Teppichen an
  • führen Qualitäts- und Endkontrollen aus
  • liefern die Ware zum Kunden aus

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten ...

  • kontaktfreudig sein und gerne mit Menschen umgehen
  • viel Sinn für Hygiene haben
  • für technische und chemische Vorgänge aufgeschlossen sein

Quelle: © BMWi