Aktuelle Informationen Coronavirus
buchhaendler_87449644

Buchhändler/in

Was machen Buchhändler?

Der Buchhandel hat eine rasante Entwicklung durchgemacht. Immer mehr Bücher werden online über das Internet verkauft. Für Buchhändler bedeutet das, sich mit diesen neuen Vertiebsformen vertraut zu machen. Darüber hinaus müssen sie ihr Sortiment (Warenangebot) und ihren Service in der Buchhandlung stark am Kunden orientieren. Buchhändler verkaufen daher nicht nur Bücher, sondern auch CD-ROMs, Computerprogramme, Videos oder Hör-Kassetten. Sie beraten Kunden bei der Suche nach bestimmten Büchern und wissen, wo man auch die ausgefallenste Literatur bestellen kann.

Buchhändler ...

  • beraten Kunden und verkaufen Bücher (neue und antiquarische), Zeitschriften, Landkarten, elektronische Datenträger, wie CD-Roms oder Disketten
  • nehmen Kundenbestellungen entgegen
  • bestellen Bücher, Zeitschriften usw. im Großhandel und berücksichtigen dabei Preise, Lieferzeit und Service
  • prüfen die Lieferungen, Rechnungen und Lieferscheine
  • stellen ein kundenorientiertes Sortiment (Warenangebot) zusammen
  • wissen, wo und wie man die Waren bestellt
  • suchen in Verzeichnissen und Datenbanken lieferbarer Bücher nach Autoren, Titeln, Verlagen, Stichworten und Schlagworten
  • recherchieren in Bibliographien (Verzeichnis von Büchern, Schriften usw. beispielsweise zu einem bestimmten Autor)
  • können mit betriebswirtschaftlichen Zahlen, wie Umsatz, Handelsspanne, Kosten usw. umgehen und auf deren Grundlage Preise kalkulieren
  • kennen die einschlägigen Vorschriften wie Urheberschutzvorschriften und Wettbewerbsgesetze und wenden sie an
  • Buchhändler werden mit den Schwerpunkten
  • Sortiment
  • Verlag oder
  • Antiquariat
  • ausgebildet.

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten ...

  • eine gute Allgemeinbildung und möglichst literarisches Interesse haben
  • sich gut ausdrücken können
  • viel und gerne lesen
  • gerne mit Menschen zu tun haben

Quelle: © BMWi