Aktuelle Informationen Coronavirus
chemielaborant_68301303

Chemielaborant/in

Was machen Chemielaboranten?

In vielen Branchen spielen chemische Prozesse eine wichtige Rolle: Hersteller von Waschmitteln, Kunststoffen, Futter- und Düngemitteln, Arzneimitteln, Nahrungsmittelzusätzen, aber auch Umweltlabors, Gewässerämter und wissenschaftliche Einrichtungen suchen nach neuen Stoffen mit noch besseren Eigenschaften oder analysieren die Zusammensetzung bestehender Stoffe. Chemielaboranten übernehmen diese Aufgaben.

Chemielaboranten ....

  • analysieren Stoffe nach verschiedenen chemischen Verfahren
  • stellen chemische Präparate (für einen bestimmten Zweck hergestellte Substanz) her
  • planen Versuchsabläufe und bauen Apparaturen auf
  • reinigen und identifizieren chemische Stoffe, trennen Stoffgemische
  • optimieren (verbessern) gemeinsam mit Naturwissenschaftlern Herstellungsverfahren
  • führen physikalische Untersuchungen durch, um z. B. chemische Kennzahlen zu bestimmen
  • arbeiten mit automatisierten Systemen im Labor und bereiten z. B. Stoffe und Proben dafür vor
  • protokollieren und dokumentieren Versuchsabläufe
  • werten Mess- und Untersuchungsdaten aus und bewerten die Ergebnisse in ihren Labors
  • wenden chromatografische (zur Trennung von Stoffgemischen) und spektroskopische (Beobachtung u. Ausmessung z. B. von Molekülen) Verfahren an
  • wenden verschiedenen Verfahren an, um Proben zu entnehmen
  • führen biochemische Arbeiten durch und bearbeiten z. B. Nucleinsäuren (Bestandteil des Zellkerns)
  • prüfen Werkstoffe und untersuchen z. B. die Oberflächenbeschaffenheit mit Hilfe eines Mikroskops
  • nutzen laborbezogene Informationstechnik und installieren z. B. Computer-Programme
  • führen umweltbezogene Arbeitstechniken durch und messen z. B. Emissionen (Abgase)

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten ...

  • gute Kenntnisse in Chemie und Mathe haben
  • gerne mit moderner Technik (auch Computer) umgehen
  • genau und sorgfältig arbeiten
  • gute Beobachtungsgabe haben
  • sich gut konzentrieren können

Nicht geeignet ist die Ausbildung für diejenigen, ...

  • die empfindlich oder allergisch gegenüber Lösungsmitteln oder anderen chemischen oder biologischen Stoffen sind

Quelle: © BMWi