Aktuelle Informationen Coronavirus
drogist_95655536

Drogist/in

Was machen Drogisten?

In Drogerien gibt es fast alles für Gesundheit, Schönheit und Haushalt: Kräutertees, pflanzliche Stärkungsmittel, Säfte mit viel Vitaminen, aber auch Kosmetika, Haut- und Haarpflegeprodukte und vieles mehr. Zur Pflege von Möbeln oder Textilien kennen Drogisten die unterschiedlichsten Tinkturen. Gegen Schädlinge in Haus und Garten verkaufen sie wirksame Pulver. Für alle diese Produkte benötigen die Kundinnen und Kunden fachgerechte Beratung. Drogisten sind also auf verschiedenen Gebieten Spezialisten und Ratgeber.

Drogisten ...

  • wickeln den Wareneinkauf ab, holen z. B. Angebote ein oder überprüfen die Ware
  • nehmen sie an und lagern sie fachgerecht
  • kennen das Arzneimittelgesetz, das Chemikaliengesetz und andere Rechtsvorschriften, die für den Drogeriehandel von Bedeutung sind
  • beraten ihre Kunden zu gesundheitsfördernden Produkten und Nahrungsmitteln und kennen z. B. die Wirkung und Dosierung von freiverkäuflichen Arzneimitteln oder geben Tipps zur Ernährung während der Schwangerschaft
  • kennen kosmetische, körperpflegende, parfümierende Produkte sowie Hygieneprodukte und erklären ihren Kunden z. B. die Bedeutung des Lichtschutzfaktors von Sonnenschutzmitteln
  • informieren ihre Kunden über die umweltschonende Anwendung und Entsorgung von Chemikalien sowie über chemisch-technische Waren, um z. B. Holz oder Textilien zu schützen
  • beraten ihre Kunden über Pflanzenschutz- und Pflanzenstärkungsmittel sowie über Schädlingsbekämpfungsmittel
  • kümmern sich um den kaufmännischen Ablauf in einer Drogerie, wie z. B. Rechnungswesen, Verkaufsabrechnung

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten ...

  • kontaktfreudig und hilfsbereit sein
  • eine gute Allgemeinbildung haben
  • Interesse an Gesundheit und Pflege haben

 

Quelle: © BMWi