fachkraft_abwassertechnik_23566232

Fachkraft für Abwassertechnik

Was macht man als Fachkraft für Abwassertechnik?

Jeder Tropfen Wasser, den wir verbrauchen, muss gereinigt werden. Giftstoffe und Fäkalien sollen weder ins Grundwasser noch in Bäche und Flüsse geraten. Gerade in größeren Städten kommt einiges zusammen. Über Kanäle wird das Abwasser modernen Klärwerken zugeleitet. Dort bereiten Fachkräfte für Abwassertechnik das Schmutzwasser auf, sie überwachen und steuern die Betriebsabläufe, warten das Abwasserrohrsystem und entsorgen die Reststoffe. Ihre Arbeit ist wichtig für die Gesundheit der Menschen und die Umwelt.

Fachkräfte für Abwassertechnik

  • führen Messungen, analytische Bestimmungen und mikrobiologische Untersuchungen zur Prozess- und Qualitätskontrolle durch
  • überwachen und dokumentieren die Einhaltung rechtlicher Anforderungen
  • planen, überwachen, steuern und dokumentieren Prozessabläufe in Klärwerken
  • ziehen Proben und "checken" sie
  • wenden Verfahren der mechanischen und biologischen Abwasserreinigung an
  • bedienen Anlagen und Geräte für die
  • Abwasser- und Klärschlammbehandlung sowie zur Gasaufbereitung und Gasverwertung
  • inspizieren Maschinen, Geräte, Rohrleitungssysteme und bauliche Anlagen und halten diese instand
  • kennen die Gefahren im Umgang mit elektrischem Strom, beurteilen Störungen und führen elektrotechnische Arbeiten aus

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten ...

  • technisches Verständnis und
  • Sinn für ökologische Zusammenhänge haben

Quelle: © BMWi

Kontaktdaten

Adresse
xx
12345 xx
Internet
http://www.planet-beruf.de/Fachkraft-Abwasser.2224.0.html