Aktuelle Informationen Coronavirus
giessereimechaniker_77362520

Gießereimechaniker/in

Was machen Gießereimechaniker?

Badezimmerarmaturen, Werkzeuge, Motorteile oder auch Schilder müssen genaue Maße haben und außerdem sehr stabil sein. Um sie herzustellen, wird unter großer Hitze flüssiges Metall in Formen gegossen. Gießereimechaniker bereiten den Guss vor und stellen für Einzelgüsse auch Form und Kern her. Der Kern gibt die Innenkonturen eines Gussstücks wieder. Auch wenn ihr Arbeitsplatz ganz schön heiß ist, behalten Gießereimechaniker immer einen kühlen Kopf. Denn zu ihrem Job gehört vor allem, Maschinen und Produktionsanlagen zu überwachen, damit die Gussteile nach dem Erkalten keine Risse oder Blasen enthalten und tatsächlich alles aus einem Guss ist. Die unterschiedlichen Gusstechniken erfordern viel Spezialwissen. Gießereimechaniker werden daher in einer der drei Fachrichtungen ausgebildet:

Handformguss

Maschinenformguss

Druck- und Kokillenguss (mehrfach verwendbare Gussformen)

Gießereimechaniker ...

  • arbeiten anhand von Konstruktionszeichnungen und technischen Unterlagen und planen den Arbeitsablauf
  • achten auf die Qualität der Gussstücke, nehmen regelmäßig Proben und prüfen sie
  • erkennen Störungen, sorgen für deren Beseitigung und halten Geräte und Anlagen instand.
  • bedienen und überwachen die Produktionsanlagen

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten ...

  • technisches Interesse haben
  • zupacken können und körperlich fit sein
  • verantwortungsbewusst arbeiten

 

Quelle: © BMWi