Aktuelle Informationen Coronavirus
graveur_52687594

Graveur/in

Was machen Graveure?

Das Hochzeitsdatum in den Eheringen, der Name des Siegers auf dem Pokal, das Firmenzeichen im Werbegeschenk: Graveure ritzen mit viel Feingefühl Buchstaben, Wappen oder Widmungen in Gold, Silber, Zinn und andere Metalle. Trotz Einsatz von Maschinen ohne eine ruhige Hand und viel Sinn für Feinarbeit gehts nicht. Graveure werden in einer der beiden Schwerpunkttechniken ausgebildet:

  • Flachgraviertechnik
  • Reliefgraviertechnik

Graveure ...

  • fertigen Skizzen, Zeichnungen und Modelle an
  • programmieren und bedienen computergesteuerte Gravierfräsmaschinen
  • fertigen farbige Beschilderungen an, wie z. B. Firmen- und Hinweisschilder aus Stahl, Nichteisen-Metallen und Kunststoffen
  • gravieren Schriften, Linien, Flächen, Figuren und Ornamente z. B. in Schmuck, Gebrauchs- und Kunstgegenstände
  • gravieren mit Hilfe von manuellen und maschinellen Graviertechniken bildliche Darstellungen auf Flächen
  • gravieren positive (erhabene) und negative (vertiefte) Reliefe per Hand oder maschinell
  • fertigen verschiedene Formen mit manuellen, maschinellen und computergesteuerten Graviertechniken
  • fertigen Prägewerkzeuge an, um damit Schmuckteile, Knöpfe und Medaillen zu pressen

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten ...

  • Spaß am kreativen Umgang mit Metallen haben
  • mit ruhiger Hand arbeiten
  • gut zeichnen können
  • technisches Verständnis haben
  • genau und sorgfältig arbeiten
  • Sinn für Formen und Farben haben

Quelle: © BMWi

Kontaktdaten

Adresse
xx
12345 xx
Internet
http://www.planet-beruf.de/Graveur-in.2297.0.html