fotolia_63548027_subscription_monthly_m

Holzmechaniker/in

Was machen Holzmechaniker?

Überall dort, wo Möbel, Parkett, Leisten oder andere Dinge aus Holz in großer Anzahl hergestellt werden, sind Holzmechaniker am Werk. Mit Hilfe von zum Teil elektronisch gesteuerten Maschinen sägen, fräsen oder hobeln sie die Holzteile und sonstige Werkstoffe  zurecht und bauen die Einzelteile zu fertigen Elementen z.B. Küchenteilen zusammen. Auch steuern und überwachen sie den Produktionsprozess an Maschinen und Anlagen. Sie arbeiten in unterschiedlichen Industrieunternehmen, also nicht nur bei Möbelherstellern, sondern beispielsweise auch bei Herstellern von Bauzubehör, wie z. B. Treppen oder Fensterrahmen oder auch in der Paletten- und Rahmenindustrie. Dabei kennen sie sich nicht nur mit Holz, sondern auch mit Metallen und Kunststoff bestens aus.

Holzmechaniker ...

  • kennen die unterschiedlichen Holzarten und ihre Eigenschaften
  • be- und verarbeiten Holz,  Holzwerk- und sonstige Werkstoffe z. B. durch Sägen, Hobeln oder Bohren
  • stellen Vorrichtungen zur Bearbeitung von Holz her, z. B. zum Schneiden, Bohren, Fräsen oder Montieren
  • behandeln Oberflächen und wenden dabei verschiedene Verfahren an
  • verarbeiten Furniere, also dünne Deckblätter aus wertvollem Holz, lagern sie z. B. und schneiden und setzen sie zusammen
  • stellen Holzteile her und bauen sie zusammen
  • steuern und überwachen den Produktionsprozess an Maschinen und Anlagen
  • verpacken und transportieren ihre Erzeugnisse

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten ...

  • handwerklich geschickt sein
  • technisches Interesse haben
  • genau arbeiten
  • Interesse am Umgang mit Holz haben

Quelle: © BMWi

Kontaktdaten

Adresse
xx
12345 xx
Internet
http://www.planet-beruf.de/Holzmechaniker-in.1987.0.html