Aktuelle Informationen Coronavirus
industriekeram._verfahrens_52035474

Industriekeramiker/in Verfahrenstechnik

Was machen Industriekeramiker Verfahrenstechnik?

Keramische Produkte sind fast überall zu finden: Nicht nur Geschirr, Fliesen oder Waschbecken, auch Ziegel, Kanalisationsrohre, Hochspannungs-Isolatoren oder Filter werden in der keramischen Industrie hergestellt. Industriekeramiker Verfahrenstechnik bereiten die keramischen Massen auf und richten die Produktionsmaschinen ein, um die Masse in die richtige Form zu bringen. Sie überwachen und optimieren den Trocken- und Brennprozess. Außerdem glasieren und dekorieren sie die keramischen Produkte.

Industriekeramiker Verfahrenstechnik...

  • planen und organisieren ihre Arbeit
  • be-, verarbeiten und prüfen keramische Werkstoffe, Gips und Kunststoffe auf der Grundlage technischer Unterlagen und Fertigungsvorschriften,
  • warten und pflegen Betriebsmittel sowie Mess- und Prüfmittel,
  • stellen keramische Massen und Glasuren zur Produktion her und prüfen diese auf ihre Eignung für den weiteren Prozess,
  • fertigen Einrichtungen für die Formenherstellung und gießen Arbeitsformen aus Gips,
  • formen keramische Massen z. B. durch gießen, drehen, pressen
  • glasieren und dekorieren keramische Produkte
  • führen qualitätserhöhende und qualitätssichernde Maßnahmen für die von ihnen hergestellten Produkte im ganzen Fertigungsablauf durch
  • beachten die Vorschriften des Umweltschutzes, der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes.

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten...

  • handwerklich geschickt sein
  • genau und kostenbewusst arbeiten
  • gerne im Team arbeiten

Quelle: © BMWi