leuchtrohrenglasblaser_48833088

Leuchtröhrenglasbläser/in

Was machen Leuchtröhrenglasbläser?

Abends, wenn die Geschäfte geschlossen sind, sorgen bunte Neonröhren mit dem Namenszug der Läden und Kneipen für mehr Farbe in der Stadt. Diese Neonschriftzüge werden in Handarbeit von Leuchtröhrenglasbläsern hergestellt. Dazu fertigen sie zunächst Zeichnungen mit den genauen Maßen der Schriftzüge an. Anschließend erhitzen sie die Glasmasse über dem Feuer, blasen und formen sie. Jeder Buchstabe, jeder Schriftzug und jedes Ornament muss millimetergenau geformt sein. Damit die Glasröhren auch tatsächlich leuchten, beschichten die Leuchtröhrenspezialisten sie mit einem feinen Pulver in der gewünschten Farbe. Sie schmelzen Elektroden ein, damit der Strom fließen kann, entziehen der Glasröhre Luft und füllen das Edelgas Neon oder Argon ein. Jetzt die Leuchtröhren nur noch montieren und die Stadt hat wieder mehr Farbe und Licht.

Leuchtröhrenglasbläser ...

  • verarbeiten Glas zu Leuchtröhren und biegen, blasen oder verengen z. B. Glasröhren
  • arbeiten Leuchtröhren wieder auf und entfernen z. B. Quecksilber
  • verarbeiten Elektroden (Übergangsstelle von metallischen Stromleitern auf flüssige oder gasförmige Stromleiter)
  • evakuieren (Luft aus der Röhre ziehen, um ein Vakuum herzustellen) und füllen die Leuchtröhren mit Edelgas, wie z. B. Argon, Neon
  • prüfen die Leuchtkraft der Leuchtröhren und kennzeichnen sie

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten ...

  • kreativ arbeiten
  • technisches Verständnis mitbringen
  • Geduld und Ausdauer haben

Quelle: © BMWi

Kontaktdaten

Adresse
xx
12345 xx
Internet
http://www.planet-beruf.de/Leuchtroehrenglasbla.2462.0.html?&type=8