Aktuelle Informationen Coronavirus
mediengestalter_dig-print_93714228

Mediengestalter/in Digital und Print

Was machen Mediengestalter Digital und Print?

Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Bildmedien und Dekore sind ihr Geschäft. Immer mehr Informationen werden über elektronische Medien verbreitet. Das geht schnell und ist platzsparend. Die über 20 Bände des Brockhaus-Lexikons passen heute zum Beispiel auf eine einzige DVD. Mediengestalter Digital und Print erstellen Medien und fügen Text, Bild, Grafik sowie ggf. Ton und Bewegtbild zu Print- bzw. Multimedia-Produkten zusammen.

Sie beraten ihre Auftraggeber (Verlage, Werbeagenturen, Produktionsunternehmen) über die kostengünstige, zielgruppen- und mediengerechte Aufbereitung der vorliegenden Daten und planen und steuern den gesamten digitalen Produktionsprozess. In der Ausbildung können Sie zwischen drei Fachrichtungen wählen:

  • Beratung und Planung
  • Konzeption und Visualisierung
  • Gestaltung und Technik

Mediengestalter Digital und Print Fachrichtung Beratung und Planung ...

  • führen Projektplanungen für Medienprodukte durch,
  • betreuen und beraten Kunden
  • kalkulieren und erstellen Angebote,
  • visualisieren (sichtbar machen) und präsentieren Projekte,
  • kontrollieren die Umsetzung Ihrer Vorschläge
  • Mediengestalter für Digital- und Printmedien Fachrichtung Konzeption und Visualisierung ...
  • analysieren Kundenaufträge, unter Berücksichtigung technischer, wirtschaftlicher und gestalterischer Aspekte
  • entwerfen Layouts (Gestaltungsvorschläge) am Bildschirm
  • bereiten Daten so auf, dass sie für den Benutzer interessant und ansprechend sind
  • erarbeiten ein "rundes" Gestaltungskonzept aus Text, Bild, Grafiken und ggf. Sound- und Videosequenzen
  • wissen, wie man z.B. einen Beitrag im Internet einstellt
  • Mediengestalter für Digital- und Printmedien Fachrichtung Gestaltung und Technik ...
  • planen die Produktionsabläufe,
  • installieren Hard- und Software für Produktionsprozesse
  • gestalten Elemente für Medienprodukte,
  • übernehmen, erstellen, transferieren (übermitteln) und konvertieren(umformatieren) Daten für die Mehrfachnutzung,
  • steuern und überwachen die Produktionsprozesse
  • kombinieren Medienelemente, stellen sie für unterschiedliche Medien bereit und geben sie auf unterschiedlichen Medien (z. B. Druckerzeugnisse oder DVD's) aus,
  • stimmen Arbeitsergebnisse mit den Kunden ab
  • warten Produktionsgeräte und -Anlagen

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten ...

  • aufgeschlossen für technische Neuerungen sein
  • gutes sprachliches Ausdrucksvermögen haben
  • eigenverantwortlich arbeiten
  • gern im Team arbeiten
  • auch unter Zeitdruck nicht die Nerven verlieren

Nicht geeignet ist die Ausbildung bei ...

  • sprachlicher oder grammatischer Unsicherheit
  • Farbblindheit
  • gravierender Sehschwäche

Quelle: © BMWi

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf