orthopaedietechnik-mech_49231905

Orthopädietechnik-Mechaniker/in

Was machen Orthopädietechnikmechaniker?

Ohne künstliche Arme, Beine oder Gelenke hätten behinderte Menschen oft große Schwierigkeiten, den Alltag zu bewältigen. Orthopädietechnikmechaniker leisten daher einen wichtigen Beitrag, diesen Menschen zu helfen. Sie stellen zum Beispiel Prothesen her, um eine fehlende Hand zu ersetzen. Dabei zeigen sie nicht nur handwerkliches Geschick, sondern arbeiten auch mit moderner Technik: Elektronisch gesteuerte Prothesen helfen den Patienten zum Beispiel besser zu greifen oder zu laufen. Bei der Entwicklung und Herstellung der unterschiedlichen Hilfsmittel arbeiten sie eng mit Ärzten und Physiotherapeuten (z. B. Krankengymnasten) zusammen.

Orthopädietechnikmechaniker...

  • beraten Kunden zu orthopädischen Hilfsmitteln,
  • konstruieren und fertigen orthopädietechnische Hilfsmittel nach Maßen des Patienten und passen sie an,
  • betreuen Patienten und versorgen sie orthopädietechnisch,
  • messen Körperteile, formen sie ab und Modellieren,
  • passen konfektionierte und individuell gefertigte Hilfsmittel und Bandagen an,
  • halten Prothesen, Orthesen und rehabilitationstechnische Geräten instand.

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten ...

  • Einfühlungsvermögen im Umgang mit behinderten Menschen haben und hilfsbereit sein,
  • handwerklich geschickt sein,
  • technisches Interesse haben,
  • Spaß haben an der Zusammenarbeit im Team und mit Ärzten.

Nicht geeignet ist die Ausbildung ...

  • bei Überempfindlichkeit gegenüber körperlichen Ausdünstungen,
  • bei Empfindlichkeit oder Allergien gegenüber Lösungsmittel.

 

Quelle: © BMWi

Kontaktdaten

Adresse
xx
12345 xx
Internet
http://www.planet-beruf.de/Orthopaedietechnik-M.2594.0.html?&type=8