Aktuelle Informationen Coronavirus
spezialtiefbauer_70423661

Spezialtiefbauer/in

Was machen Spezialtiefbauer?

Für den Bau von Straßen- und Eisenbahntunneln, Fernsehturm- und Brückenfundamenten werden Spezialisten gebraucht. Spezialtiefbauer führen mit Hilfe großer Maschinen in erster Linie Tiefenbohrungen durch, um Baugruben und Fundamente herzustellen. Außerdem fertigen sie Verbundelemente und Verankerungssysteme an und führen Bodenverdichtungen und -verbesserungen aus. Beim Bau von Brückenfundamenten arbeiten sie häufig unter der Wasseroberfläche, in Tunnelbaumaschinen oft im Überdruckluftbereich.

Spezialtiefbauer...

  • untersuchen den Baugrund und entnehmen Bodenproben
  • prüfen und bezeichnen Bodenproben und führen Schichtenverzeichnisse, um festzustellen, aus welchen Erdschichten der Untergrund besteht (z. B. Lehm, Sand, Fels)
  • führen Bohrungen durch, um den Baugrund zu untersuchen, Wasser zu gewinnen und Grundwasser, das sich unter Erde befindet, abzusenken
  • stellen Sonderbaugruben her, die sich z.B. im Grundwasser befinden
  • führen Erdaushub- und Schachtarbeiten im Wasser durch
  • führen Wasserhaltungsmaßnahmen durch, entfernen Oberflächenwasser aus Seen oder Flüssen, Sickerwasser, wie z. B. Regen, der ins Grundwasser sickert, und Grundwasser mittels Pumpen aus den Baugruben
  • fertigen tief in die Erde gehende Gründungselemente (Fundamente)
  • setzen besondere Verbauelemente (Sicherungsbauten)
  • führen dazu Ramm-, Rüttel- und Vibrationsarbeiten durch
  • bohren und montieren Verankerungssysteme (Spezialbohrungen zur Befestigung im Boden)
  • errichten Unterfangungen an bestehenden Gebäuden (Gebäudeabstützungen)
  • arbeiten in selbstfahrenden lasergesteuerten Tunnelbaumaschinen im Überdruck (verhindert das Einfließen von Grundwasser)
  • führen Injektionsarbeiten, bei denen Beton in Bohrlöcher gepresst wird, um Berghänge zu sichern
  • führen Bodenverdichtungen und Bodenverbesserungen durch (Zusatz von Bindemitteln zur Erhöhung der Standfestigkeit)
  • halten Geräte, Anlagen und Maschinen für den Spezialtiefbau instand
  • führen die Arbeit anhand von Aufträgen und Plänen im Team durch
  • beachten die Sicherheit, den Gesundheitsschutz und den Umweltschutz auf den Baustellen
  • prüfen fortlaufend die Qualität ihrer Arbeit, dokumentieren die Arbeitsergebnisse, fertigen das Aufmass an (stellen den Umfang ihrer Leistung fest)

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten ...

  • körperlich belastbar sein
  • "mit Köpfchen" arbeiten
  • technisches Verständnis und handwerkliches Geschick besitzen
  • geschickt sein
  • gerne im Team arbeiten
  • gerne im Freien arbeiten

Nicht geeignet ist die Ausbildung ...

  • bei Rückenbeschwerden
  • bei Empfindlichkeit oder Allergien gegenüber Nässe, Stein- und Zementstaub oder chemischen Stoffen

Quelle: © BMWi