systemelektr._73354738

Systemelektroniker/in

Was machen Systemelektroniker?

Das Glasdach von Gewächshäusern soll sich abends automatisch schließen. Das Garagentor soll sich öffnen, wenn der Wagen an der Lichtschranke vorbeifährt. Die Abfüllanlage für Getränke muss automatisch stoppen, wenn eine Störung auftritt. Die meisten Geräte und Anlagen werden heutzutage elektronisch gesteuert und geregelt. Spezielle Software misst und prüft den technischen Ablauf. Die dafür notwendigen elektronischen Systeme müssen einwandfrei funktionieren. Dafür sorgen Systemelektroniker. Sie sind Spezialisten für Mechanik, Elektrotechnik und Mikroprozessorentechnik Sie entwickeln für Privat-Kunden und Unternehmen genau die passende technische Lösung und stellen sie her. Klar, dass sie auch in der Instandhaltung, im Kundendienst und Service arbeiten und sofort zur Stelle sind, wenn die Kontrolllampen auf rot stehen.

Systemelektroniker ...

  • beraten und betreuen Kunden
  • analysieren die Funktionen sowie die technischer Umgebung
  • konzipieren Komponenten, Geräte und Systeme
  • entwerfen elektronische Schaltungen und erstellen Fertigungsunterlagen
  • stellen Muster und Unikate her, wählen mechanische, elektrische und elektronische Komponenten aus, passen sie an und montieren sie zu Geräten und Systemen
  • installieren und konfigurieren Programme; prüfen Komponenten, Geräte und Systeme und erstellen technische Dokumentationen
  • programmieren Schnittstellen
  • planen und steuern Fertigungsabläufe
  • richten Fertigungsanlagen und Prüfsysteme ein, programmieren, optimieren und warten sie
  • optimieren Fertigungsprozesse
  • halten Geräte und Systeme instand

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten...          

  • gute Kenntnisse in Mathe und Physik haben
  • genau und verantwortungsbewusst arbeiten
  • gerne im Team arbeiten
  • freundliches und serviceorientiertes Auftreten haben

Quelle: © BMWi

Kontaktdaten

Adresse
xx
12345 xx
Internet
http://www.planet-beruf.de/Systemelektroniker-i.2770.0.html